Donna Karan
Donna Karan

Ab Beginn der 1980er Jahre beeinflusste Karan den Kleidungsstil urbaner Frauen, indem sie ein System aus verschiedenen Basis-Kleidungsstücken - welche sie ursprünglich „Seven Easy Pieces“ und später „Essentials“ nannte - mit vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten für Business- und Abendmode offerierte. Karan propagierte schwarz als Basisfarbe und entwarf Mode, welche auch dem Körper der Durchschnitts-Frau schmeichelte. Man schreibt ihr zudem die Erfindung des „Bodys“ (Bodysuit) aus elastischem Trikotstoff als Basis-Kleidungsstück für die Alltagsgarderobe zu.

Die von Karan 1985 in New York gegründete Modemarke Donna Karan New York besteht unter Karans Einfluss als hochpreisiges Damen-Label, neben der Brückenlinie DKNY sowie der Lizenzmarke DKNY JEANS für Damen und Herren, bis heute.











Link zur Homepage

Zurück