Konzert Wasserkirche

Am 14. Dezember 2010 um 20 Uhr waren unsere Wohlfühlkunden zum Adventskonzert in der Wasserkirche in Zürich eingeladen. Unten finden Sie die Biografien der drei Künstler, einige bildliche Eindrücke und das gesammte Konzert im Video.

Bianca Olivia Cameroni, Sopran

wurde in Mombasa, Kenia als Tochter einer Goanesin und eines Schweizers geboren. Im Alter von 16 Jahren kam sie in die Schweiz, wo sie ihre Gesangsausbildung begann. Erst bei Anneliese Fackler in Zürich und danach bei Marisa Gaetanne an der School of Music des Vancouver Community College in Kanada. Hier erhielt sie mehrere Stipendien und erwarb 2008 mit Auszeichnung ihr Diplom in Gesang. Bereits während dem Studium konnte sie mehrfach konzertieren so unter anderem als „Gabriel“ in der „Schöpfung“. Weiterhin erzielte sie 2008 den 3. Platz beim Concerto/Aria Wettbewerb in Vancouver, Kanada. Nach ihrer Rückkehr in die Schweiz studierte sie erst bei Janet Perry, Dozentin an der Hochschule der Künste Bern und seit 2009 bei Paul Steiner am Konservatorium Winterthur.

Takayuki Kiryu, Trompete

wurde 1971 in Tokyo, Japan geboren. 1990 schloss er die „Toho High School of Music“ ab und studierte nachher an der „Toho Gakuen Universität“. 2001 erhielt Takayuki Kiryu das Diplom am „Conservatorio G. Nicolini“ in Piacenza. Er besuchte diverse Meisterkurse bei Pierre Thibaud, Bo Nilsson, Hakan Hardenberger, Markus Stockhausen und Steven Burns. Im Jahre 2004 diplomierte er an der Musikhochschule Zürich bei Claude Rippas. Er ist Preisträger verschiedener Internationaler Wettbewerbe: Trofeo Internazionale „Citta di Casarza Ligure“ in den Kategorien „Blasinstrumente“ und „Solisten“, Concorso Internazionale per fiati „Citta di Soncino“ und einen Rotary Studienpreis in Piacenza. Als Solist konzertiert er zusammen mit der Organistin Kiyomi Higaki, der Pianistin Masako Ohashi und mit verschiedenen Orchestern. Seit 1997 ist er erster Trompeter des “Orchestras Filarmonica Italiana”, Mitglied von Parma Brass Quintetto (www.parmabrass.it) und Trio Frizzante.

Kiyomi Higaki, Orgel

wurde in Nagano, Japan geboren. Sie begann ihr Musikstudium an der Yamaha Musikschule und bekam ihren ersten Orgelunterricht im Alter von 14 Jahren. Seit dem Frühjahr 1998 studierte sie an der Musikhochschule Zürich die Fächer Orgel bei Rudolf Scheidegger, Klavier bei Ingrid Karlen und Cembalo bei Johann Sonnleitner. 2002 erwarb sie ihr Orgellehrdiplom und studierte weiter in der Konzertklasse von Rudolf Scheidegger. 2003 und erneut im 2004 erhielt sie vom Migros Genossenschaftsbund einen Studienpreis. 2004 erwarb sie ihr Klavierlehrdiplom und 2005 ihr Orgelkonzertdiplom mit Auszeichnung. Von 2006 bis 2008 studierte sie an der Musik-Akademie der Stadt Basel, in der Solistenklasse von Guy Bovet, wo sie im Juni 2008 ihr Solistendiplom erwarb. Sie besuchte Meisterkurse bei Marie Claire Alain, Luigi F. Tagliavini und Martin Sander. 2010 schloss sie ihr Klavierkonzertdiplom in Kammermusik ab. Zur Zeit arbeitet sie in der Kirche Unterstrass.


Begrüssung
Te Deum
In the bleak Midwinter
Let the bright Seraphim (Samson)
The little Drummer Boy
What child is this? / Greensleeves
Panis angelicus
Nussknacker Suite
O Holy Night
The first Nowell
He shall feed his flock (Messiah)
Angels we have heard on high
Maria durch ein Dornwald ging
Joy to the World
Adeste fideles
Danksagung
Leise rieselt der Schnee