Warenkreislauf

Der Weg in die Bahnhof Apotheke – Ein Medikament erzählt

In der Bahnhof Apotheke wurde die letzte Packung meiner Gattung verkauft, via Computer wurde direkt beim Grossisten Ersatz angefordert. Der Grossist besitzt einen Rüstcomputer, der mich automatisch zusammen mit anderen Medikamenten in eine Kiste verpackt und mit dem Chauffeur zur Bahnhof Apotheke schickt.
Dieser Vorgang geschieht 5 mal täglich.
Einmal in der Bahnhof Apotheke, werde ich vom Chauffeur in der Kiste direkt in den 1. Stock gebracht. Hier kommen regelmässig bis zu 20 Kisten pro Lieferung an.

Foto Warenkreislauf

Das Wareneingangsteam macht sich gleich an die Arbeit, öffnet Kiste um Kiste und packt die Medikamente aus. Zuerst werden die gekühlt gelieferten Medikamente ausgepackt und sofort in den Kühlschrank geräumt. Endlich bin ich an der Reihe. Ich werde im Computer-System eingebucht und bekomme ein Preisschild. Gleichzeitig wird überprüft, ob ich in der richtigen Apotheke gelandet bin, ob ich überhaupt erwünscht bin und ob ich und meine Brüder in der richtigen Anzahl gekommen sind.

Foto Warenkreislauf

Wenn alles geklärt ist, bekomme ich ein Plätzchen auf einem silbernen Wagen. Sobald dieser mit Medikamenten gefüllt ist, werden wir alle mit dem Lift ins Erdgeschoss gebracht, wo bereits fleissige Hände auf uns warten.

Jeder von uns wird in eine Schublade oder als Kundenbestellung in ein Kistchen versorgt, wo wir darauf warten, jemandem gut zu tun.